Naturstoff Holz

 

Baustoff Holz und Holzfarbe

Jede Holzart hat eine für sich typische natürliche Farbe, die in sich variieren kann. Verfärbungen oder Fleckenbildungen können durch verschiedene biologische Vorgänge im Holz entstehen, aber auch nach Einwirkung von Temperatur, Chemikalien, Licht (Vergrauen, Ausbleichen) und anderen Faktoren. Auch verschiedene Wuchsformen können die Farbe des Holzes beeinflussen, ebenso Besonderheiten wie Äste, Rindeneinschlüsse und Harzgallen. Weitere Veränderungen in der Holzoberfläche können durch manuelle oder maschinelle Bearbeitung entstehen.

Grundsätzlich können nachträgliche Veränderungen in der Farbgebung und der Farbstruktur beim Naturprodukt Holz nicht ausgeschlossen werden.

Wir verwenden bei der Herstellung der NSW sowohl Bauteile aus Massivholz in der jeweiligen Holzart (z.B. Kirschbaum), als auch Echtholz mit aufgebrachtem Furnier aus der gleichen Holzsorte. Farbunterschiede sind hier aufgrund der unterschiedlichen Materialdichte und Beschaffenheit grundsätzlich möglich, z.B. zwischen Hochtonkopf und Modulkorpus.

Die Natur ist unser Vorbild für die NATURSCHALLWANDLER® – im akustischen und auch im stofflichen Sinne. Holz ist Natur. Von daher kann konsequenterweise nur hochwertiges Holz als Werkstoff in Frage kommen, um eine der Natur nachempfundene Klangentfaltung auch materiell im Sinne eines ganzheitlichen und nachhaltigen Gesamtkonzeptes umzusetzen.

Wir verwenden große Sorgfalt auf eine einheitliche und rundherum ästhetische Wirkung unserer Systeme durch eine individuelle Zusammenstellung der verschiedenen Komponenten. Das Auge genießt mit – daher sind die NSW nicht nur akustisch, sondern auch visuell ein Quell der Schönheit und bereichern unser Leben.
 

Bearbeitung mit naturbelassenen Ölen

Wir behandeln die von uns verwendeten Holzelemente mit einem biologischen, aus natürlichen Rohstoffen bestehenden Öl, welches strengen an Ökologie, Baubiologie und Wohngesundheit orientierten Testkriterien umfänglich entspricht. In verschiedenen Arbeitsvorgängen werden die Holzelemente zunächst per Hand mehrfach geölt, nach Trocknung poliert und abschließend mit einem weiteren biologischen Spezialöl versiegelt. Durch die Behandlung entsteht eine wasserfeste und hoch strapazierfähige Oberfläche mit seidig glänzendem Aussehen. Das verwendete Öl belebt die natürliche Holzstruktur, vertieft die Tönung der behandelten Untergründe und ergibt eine offenporige Oberfläche, die weitestgehend vergilbungsarm ist. Eine im Laufe der Zeit erfolgende Nachtönung der Farbe ist jedoch möglich. Über einen mehrjährigen Zeitraum kann die im Tageslicht enthaltene Ultraviolettstrahlung auf Holzoberflächen einwirken. Hierbei wird vor allem das im Holz enthaltene Lignin abgebaut, welches dann zu Verfärbungen führen kann. Dies gilt insbesondere für helle Holzsorten, wie z.B. Ahorn.


Ausschluß der Gewährleistung für farbliche Veränderungen von Oberflächen

Gemäß den obigen Darlegungen  übernimmt die MUNDUS GmbH keine Garantie für nachträglich entstehende Veränderungen in der Farbgebung und der Farbstruktur von Naturschallwandler-Systemen.

 

 

 


 




Jedes Stück Holz ist anders...

 


und trotz gleichartiger Bearbeitung...

 


entstehen ausschließlich individuelle Teile